Mondfinsternis 8./9. November 2003
Neues
Persönliches
Aktuelles Astrofoto
Astroexkursionen
Himmelsereignisse
Deep Sky
Sternwarte Astrohoppe
Berichte & Tipps
Reisen
Unterwasser
Kontakt
Links

Besucher Nr

(seit dem 24.01.03)

 

TOTALE MONDFINSTERNIS

In der Nacht von Samstag, dem 8.11.03, auf Sonntag, dem 09.11.03, fand eine totale Mondfinsternis (Größe 1,022fach) statt, die in ihrem gesamten Verlauf von  Mitteleuropa aus beobachtbar war. Petrus hatte ein Einsehen und so konnte dieses Ereignis von meiner Privatsternwarte aus beobachtet und fotografiert werden. Einige Astrofreunde waren mit Equipment angereist und so fand ein schönes Teleskop/Astro- & Mofitreffen statt...

Meinen Starfire Refraktor nutze ich für Mittelformataufnahmen und darauf montiert war meine MTO Russentonne (100/1.000mm), mit der ich die folgenden digitalen Aufnahmen gemacht habe.

00.43 Uhr

Die Verfinsterung beginnt

Aufnahmeinstrument: MTO Russentonne (100/1.000mm)

Kamera: Canon 10 D

01.07 Uhr

01.49 Uhr

...noch 17 Minuten bis zum Beginn der Totalität. Aufgrund der Brechung von Sonnenlicht in der Erdatmosphäre kommt es zu der typisch rötlichen Verfärbung des Mondes.

01.59 Uhr

Der  Countdown läuft...

02.13 Uhr

Es ist soweit:

Die totale Mondfinsternis

ist eingetreten.

02.23 Uhr

Eine “Langzeitbelichtung” (15 Sekunden)

02.39 Uhr

Der Austritt aus dem Kernschatten hat wieder begonnen!

02.52 Uhr

Der  Mond ist nun schon deutlich ein Stück aus dem Kernschatten  ausgetreten...

Ein Teil unserer Astrogruppe (imHintergrund meine Kuppel): Helmut Swade, Michael Schmitz und Michael Beyer  (Instrumente: C 8, ED 114 SS, VC 200 L)

Helmut Swade und Michael Schmitz verfolgen den Wiederaustritt des Mondes...

Ivo Batrenjak schaut, ob die Optik seines Pulsar 120/1.000mm nicht zugelaufen ist.

ZURÜCK

 

[Astrofotografie von Michael Hoppe] [Neues] [Persönliches] [Aktuelles Astrofoto] [Astroexkursionen] [Himmelsereignisse] [Deep Sky] [Sternwarte Astrohoppe] [Berichte & Tipps] [Reisen] [Unterwasser] [Kontakt] [Links]